Logo Ankauf Wohnwagen
veröffentlicht am 25. Februar 2020 in der Kategorie

Urlaubscheck für den Wohnwagen oder das Wohnmobil

This is a block of text. Double-click this text to edit it.
This is a block of text. Double-click this text to edit it.

Die Vorfreude steigt. Das Reiseziel ist auserkoren, die Route festgelegt und das Datum gewählt. Jetzt kann es fast losgehen. Doch vergessen Sie vor Reiseantritt nicht den Urlaubscheck Ihres Wohnwagens oder Ihres Wohnmobils. Durch die oft stundenlangen Fahrten ist die Reise eine echte Belastungsprobe für Ihr Fahrzeug. Beugen Sie Pannen oder gar Unfällen vor, in dem Sie Ihren Wohnwagen oder Ihrem Wohnmobil einem gründlichen Urlaubscheck unterziehen. Worauf es dabei ankommt, was Sie selbst erledigen können und was besser der Fachmann übernehmen sollte, haben wir für Sie in diesem Artikel zusammengestellt.

Lichtanlage, Reifen und Bremsen des Wohnwagens testen

Bevor Sie auf große Reise gehen, sollten Sie unbedingt Ihren Wohnwagen oder Ihr Wohnmobil überprüfen. Es gibt viele Dinge, die Sie selbst an Ihrem Fahrzeug kontrollieren können. Testen Sie zum Beispiel die Lichtanlage. Hierbei sollten Sie das Abblendlicht und Fernlicht überprüfen, sowie die Bremslichter und Blinker. Ein Wohnwagen sollte dazu an Ihr Fahrzeug angekoppelt werden, nur so lassen sich diese Funktionen überprüfen. Auch auf die Reifen können Sie selbst einen Blick werfen. Diese sollten nicht älter als 6 Jahre sein und keine Beulen, Risse oder sonstige Unebenheiten aufweisen. Die Profiltiefe können Sie ganz einfach mit einer Ein-Euro-Münze testen. Ist der goldene Rand nicht mehr zu sehen, so ist die Profiltiefe in Ordnung. Optimal hierbei ist, laut ADAC-Empfehlung, eine Tiefe von mindestens 4mm. Auch der richtige Reifendruck ist entscheidend. Besonders wichtig sind die Bremsen. Schauen Sie einmal, ob sich Rost festgesetzt hat und führen Sie einige Bremsvorgänge durch. Das detaillierte Testen der Bremsanlage sollte dennoch ein Fachmann übernehmen. Die Kontrolle des Ölstandes und das Nachfüllen von Scheibenwischwasser können Sie jedoch selber übernehmen. Genauso wie das Testen der Toilettenspülung und anderer Einrichtungen Ihres Wohnwagens oder Wohnmobils.

Urlaubscheck beim Fachmann

Der Urlaubscheck bei einem Wohnwagen oder Wohnmobil wird oft von Werkstätten angeboten. Die Preise variieren zwischen 20€ und 50€, beim ADAC ist der Urlaubscheck für Mitglieder sogar kostenlos. Hier lohnt es sich einmal alle Anbieter zu vergleichen. Der Fachmann hat einen geschulten Blick und kann Ihren Wohnwagen oder Ihr Wohnmobil gründlich auf Herz und Nieren testen. Er übernimmt zum Beispiel die Überprüfung der Bremsanlage und des Motors, das Kontrollieren der Klimaanlage sowie der Sicherheitsgurte. Zudem gehören unter anderem die Sichtkontrolle der Windschutzscheibe sowie der Radaufhängung zu den Maßnahmen. Den genauen Umfang des Urlaubschecks können Sie in der Werkstatt Ihrer Wahl erfragen. Zudem sollte die Gasanlage, falls vorhanden, von einem Fachmann alle zwei Jahre kontrolliert werden. Nach den Untersuchungen sollte Ihr Wohnwagen bzw. Ihr Wohnmobil technisch einwandfrei sein. Lassen Sie eventuell notwendige Reparaturen vor der Fahrt durchführen.

Bevor Sie losfahren

Der ausführliche Urlaubscheck sollte idealerweise einige Wochen vor Reisebeginn durchgeführt werden. Einige Sachen sind jedoch erst kurz vor dem Start in den Urlaub überprüfbar. Hierzu zählt die richtige Beladung. Vermeiden Sie unnötigen Ballast, auch wenn es schwer fällt, nutzen Sie zum Beispiel Geschirr aus Plastik anstatt aus Porzellan. Wenn Sie Ihren Wohnwagen oder Ihr Wohnmobil beladen, achten Sie darauf, dass Sie schweres Gepäck vor der Hinterachse verstauen. Die leichten Sachen kommen oben auf. Verbandskasten und Warndreieck sollten immer griffbereit sein. Hier lohnt es sich auch, sich über die gesetzlichen Vorschriften bezüglich der Warnwesten in einem Fahrzeug zu informieren. So braucht zum Beispiel in Spanien jeder der aus dem Fahrzeug aussteigt eine Warnweste, in Italien nur der, der das Warndreieck aufstellt. Achten Sie darauf, dass genug Verpflegung an Bord ist, besonders wichtig hierbei sind Getränke. Auch für Unterhaltung sollte gesorgt sein. Kartenspiele oder Hörbücher bieten hier eine Abwechslung und lassen die Fahrzeit wie im Flug vergehen. Jetzt steht Ihrem Urlaub nichts mehr im Wege.

Wir kaufen Wohnmobile und Wohnwagen

Weitere spannende Beiträge

Klicke dich durch weitere spannende Beiträge rund ums Thema Wohnwagen & Wohnmobile!
8. Dezember 2022
Was ist mein Wohnmobil wert?

Wie kann man einen Wohnmobil-Wert ermitteln? Interview mit unserem Wohnmobil-Experten Gero Petersen zu den Themen Wertverlust und Wertermittlung bei Wohnmobilen. Viele Wohnmobil-Besitzer fragen sich nach einigen Jahren: Was ist mein Wohnmobil eigentlich noch wert? Und manch einer ist dann schockiert, wenn bei einem Verkauf eines gebrauchten Wohnmobils der Verkaufspreis deutlich unter den Erwartungen liegt. Woran […]

Weiterlesen
24. Oktober 2022
Wohnmobil verkaufen: Wie verkaufe ich mein Wohnmobil?

Wohnmobil privat oder an Händler verkaufen? Ein gebrauchtes Wohnmobil zu verkaufen ist nicht so einfach, wie ein gebrauchtes Auto zu veräußern. Denn ein Wohnmobil ist nicht bloß ein normales Gebrauchtfahrzeug: Durch die vielen Funktionen und Einrichtungen, die ein Wohnmobil mit sich bringt, sind beim Verkaufen von Wohnmobilen einige Besonderheiten zu beachten. So ein Wohnmobil ist […]

Weiterlesen
11. Oktober 2022
Wohnmobil zu verkaufen

5 Tipps zum Verkauf eines Wohnmobils Nach vielerlei Urlauben und Wochenend- Trips kann bei Wohnmobil-Besitzern aus unterschiedlichen Gründen der Wunsch entstehen, den eigenen Wohnwagen weiterzuverkaufen. Ein Grund dafür kann z.B. Zuwachs in der Familie sein, so dass der bisherige Wohnwagen zu klein ist. Oder das Wohnwagen-Modell ist zu alt und ein Neues soll her. Dann […]

Weiterlesen
10. Oktober 2022
Wohnwagen richtig verkaufen

Alles was Sie wissen müssen, um Ihren gebrauchten Wohnwagen zu verkaufen Wie verkaufe ich meinen gebrauchten Wohnwagen richtig?  Wenn Sie einen gebrauchten Wohnwagen verkaufen möchten, gibt es dafür verschiedene Möglichkeiten. Am naheliegendsten ist für die meisten Wohnwagenbesitzer wahrscheinlich, irgendwo eine Kleinanzeige zu inserieren. Und dann darauf zu warten, dass interessierte Käufer für den Wohnwagen diese […]

Weiterlesen
starclosefacebook-squarephoneinstagrampinterest-pcrossmenu